Login

WW-Locator:

JO61DD38OH

Themen

Lichtfunktest 20km

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am 20.10.2017 haben wir (DL3HRT, Karsten und DL3ARM, Jo) ein Experiment mit Lichtfunk bei Tageslicht zwischen Zeitz und Pegau durchgeführt. Die Entfernung betrug ca. 20km.

(Longitude : 12.19146 E (12° 11' 29'' E)
Latitude : 51.19217 N (51° 11' 32'' N)

Longitude : 12.12376 E (12° 7' 26'' E)
Latitude : 51.01845 N (51° 1' 6'' N)

Bei eher schlechter Sicht gelang es Karsten die Signale von Jo sowohl auf 630nm (rot, gesendet mit der Originalschaltung und LED der ELISE) als auch auf 850nm (Infrarot, gesendet mit IR -Diode SFH4550 an ELISE) in CW und FONE aufzunehmen. Die Gegenrichtung klappte nicht, obwohl die rote LED von Karsten zeitweise mit Fernglas gut sichtbar war.

Aus der Sicht von Pegau schwach zu erkennen der Rathausturm in Zeitz und darüber der rote Sendepunkt von DL3HRT.

Die Technik von Jo, DL3ARM, rechts außen ein zweiter TRX, mit dem im Anschluß an die Tests mit DL3HRT noch einige Verbindungen über ca. 200m mit DG0LHC, DL9YSM und Denny hergestellt wurden.

Die Technik von DL3ARM im Detail: Zwei Linsen 120mm sind in Kunstoffrohr eingebaut. Die steckbaren RX und TX Dioden sind auf justierbaren Schlitten montiert. Seitlich angehangen der TRX "ELISE" mit CW Zusatz und S-Meter. Das ganze auf einer Grundplatte mit Verstellung nach DL2CH. Oben das Zielfernrohr und daran angebaut ein Laser der nicht benutzt wurde.

Vorn am Gerät ein Tripelspiegel der eventuell der Gegenstation beim Auffinden des Funkpartners hilft. 

 

Hörprobe des in Zeitz empfangenen Audio:

 

Visitorcounter

Heute 1

Woche 30

Insgesamt 16887

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Mitglieder Webseiten