Login

WW-Locator:

JO61DD38OH

Lichtfunk in Gosau beim Afu Treffen 2017

Jedes Jahr finden in Gosau im Salzkammergut in Oberösterreich die Gosauer Amateurfunktreffen im Sommer und im Herbst statt. Im Juli 2017, zum 33. Treffen dieser Art, hatte ich Gelegenheit meine beiden Lichtfunk-Transceiver vorzustellen. Die Chance wurde von etlichen anwesenden YL / OM ergriffen ihr erstes QSO mit Lichtwellen zu machen. Wenn es (auf Grund drohenden Regens erfolgte der Test Indoor) auch nur ca. 10m waren die überbrückt wurden, so war es doch eine gute Gelegenheit  über die Technik und ihre Eignung zur Ausbildung etc. zu diskutieren.

Die gezeigte Technik ist aufgrund der Instabilität der Stative und der Zielfernrohre ohne beleuchtetem Absehen nur für geringe Reichweiten geeignet.

Hier einige Bildimpressionen:

Elfie OE6YFE im QSO mit Jo OE/DL3ARM (Foto:OE2IKN)

Die Technik besteht aus getrenntem TX und RX auf einem Stativ mit Verstellkonstruktion ähnlich der von Hans-Helmuth Cuno, DL2CH beschriebenen.

Es ist Duplexbetrieb möglich.

An der Frontseite ist ein Tripelspiegel montiert, die optischen Achsen von RX und TX sind parallel zu einem einfachen Zielfernrohr ausgerichtet.

Reichweitentests mit dieser Technik stehen noch aus.

Als Hör/Sprechgarnitur dient ein Gaming Headset. Gearbeitet wurde in Fonie, unten im Stativ die Morsetaste ermöglichte auch CW Betrieb. 

Der RX ist ähnlich dem AATis Bausatz AS802.

Am anderen Ende Jo OE/DL3ARM (Foto:OE2IKN) mit einem TRX der in etwa den oben beschriebenen RX /TX entspricht, allerdings in einem Gehäuse. Hier ebenfalls eine Verstellplattform, in Anlehnung an das Prinzip nach DL2CH,  auf einem preiswerten Stativ nebst einfachem Zielfernrohr.

Unten im Bild die Morsetaste.

Visitorcounter

Heute 6

Woche 6

Insgesamt 12441

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Mitglieder Webseiten